Erfolgsgeschichte reißt nicht ab: CalvVoci auch beim Silcherwettbewerb erfolgreich

Das Männergesangsensemble CalvVoci trat am Samstag, den 24.10.2015 beim 2. Silcherwettbewerb der Stadt Weinstadt an. Der Wettbewerb wird alle drei Jahre von der Stadt Weinstadt veranstaltet, denn Friedrich Silcher wurde am 27. Juni 1789 als Sohn eines Schulmeisters im kleinen Winzerdorf Schnait im Remstal geboren.

Die Stadt Weinstadt sieht sich als Geburtsort des späteren Universitätsmusikdirektors von Tübingen in der Verantwortung sein Volksliedgut auch in der heutigen Zeit aufrecht zu erhalten und gleichzeitig den Chorgesang insbesondere bei jungen Menschen zu fördern.

Daher gab es bei diesem Wettbewerb drei unterschiedliche Kategorien, in denen die Sänger bewertet wurden. CalvVoci präsentierte unter Leitung von Philipp Klahm in der Kategorie Männerchöre das Pflichtstück „Jauchzet dem Herrn“ sowie das ebenso von Silcher vertonte Lied „Barbarossa“. Als Wahlstück sangen die Herren des Männergesangsensembles das schottische Volkslied „Loch Lomond“ in einer modernen und strophisch unterschiedlich komponierten Fassung.

Die fünfköpfige Fachjury beurteilte die Leistungen von CalvVoci als hervorragend und verlieh Ihnen mit der höchsten Gesamtpunktzahl des Wettbewerbs den 1. Preis.

Zugriffe: 2624