Probenwochenende für den Landeschorwettbewerb, bewacht von Herrn Silcher

Ein langes Wochenende – und das ganz ohne Feiertag

Von Freitagabend bis Sonntagnachmittag am letzten Wochenende im Oktober 2013 hat sich CalvVoci seinem Dirigenten Philipp Klahm gestellt und das Repertoire für den anstehenden Landeschorwettbewerb in Donaueschingen ausgearbeitet. Literweise Saft, Tee und Kaffee, ein paar Kilo Kuchen, vier Feten-Pizzen und ein großer Pott Kürbissuppe waren nötig, um die Meute bei Laune zu halten.

Im Wissen von den bisher erreichten Zielen und als Motivation für kommende Leistungen wurde die Statuette Friedrich Silchers vorsichtig aus dem schützenden Glaskasten geholt und neben dem Flügel in das Sichtfeld des Chores gestellt. Dieser Wanderpokal wurde CalvVoci als Sieger des ersten Silcherpreises überlassen und sorgte mit seinen strengen und dennoch wohlwollenden Blicken für eine ganz eigene Probenathmosphäre. Inzwischen steht das Kunstwerk wieder in der Vitrine und wartet auf die nächste Wanderung.

 

Zugriffe: 2729