Filter

Mainau mit mächtiger Melodie und durchwachsenem Wetter

Im Laufe eines Tages mit vielen Schönwetter-Phasen gaben die Musikgruppen eine Auswahl ihrer Kunstfertigkeiten zum Besten. Die ganze Insel bevölkert von Blumen- und Musik-interessierten Besuchern und auftretenden oder zwischen den Auftritten umherwandernden Musikern bot eine fruchtbare Atmosphäre für musikalische Darbietungen. Einige Regenschauer, von denen aber nur einer ernstlich Wasser mit sich führte, etwas Wind und schnelle Temperaturschwankungen stellten die Besucher ein wenig auf die Probe. (Das ist letztlich irgendwie gerecht, schließlich haben auch die Künstler einige Proben hinter sich gebracht.) Sie ließen sich aber von diesen kleinen Widrigkeiten nicht von ihrem Genuss abbringen.

Am Abend kam auch Calvvoci zum Zuge, dirigiert von Philipp Klahm. Geistliche und weltliche Klänge im A cappella-Konzert in der Schlosskirche und gemeinsam mit dem Jugendkapelle des Musikvereins Böhringen unter der Leitung von Markus Müller die musikalische Umrahmung des abschließenden Gottesdienstes sind unser Beitrag zur Mainau Melodie.

 

Basti Levacher probt mit Calvvoci

Basti Levacher sitzt am Flügel und dirigiert Calvvoci

Kurz vor dem Silcherpreis ist Not am Mann: Die versammelte Mannschaft muss unbedingt für den Wettbewerb proben und keiner unserer Dirigenten hat Zeit. Basti Levacher übernimmt die Probe und bringt uns für das Ringen um den Silcherpreis der Stadt Weinstadt auf vordermann.

 

Calvvoci ist erster Träger des Silcherpreises

Statue in Schnait: Friedrich Silcher

Siegerfoto Silcherpreis 2012, der Männerchor Calvvoci bei der PreisverleihungDer Calwer Chor Calvvoci und sein Leiter Hans-Jörg Kalmbach erringt für die engagierte Teilnahme am Chorwettbewerb Silcherpreis der Stadt Weinstadt einen ersten Preis in der Kategorie Männerchöre und den Gesamtsieg in Form des Silcherpreises 2012.

Siehe dazu die Stimmen in der Presse
→ Schwarzwälder Bote
→ Weinstadt Woche

Im Rahmen des Wettbewerbs am 1. Juli in Weinstadt hat die Jury den Calwern die volle Punktzahl bescheinigt. Der Silcherpreis ist verbunden mit einer Statuette mit dem Konterfei Friedrich Silchers, die dieses Jahr zum ersten Mal vergeben wird.

Als Wanderpokal wird sie zukünftig alle drei Jahre dem Gewinner des Chorwettbewerbs übergeben. Calvvoci hat dieses Kleinod im ersten Chorwettbewerb 2012 erworben und wird es bis zum zweiten Chorwettbewerb 2015 im Chorheim, der ehemaligen Jugendherberge in Calw ausstellen und in Ehren halten. Auf dem Sockel prangt von nun an die stolze Gravur des ersten Preisträgers als erster Eintrag in der zukünftig wachsenden Aufzählung aller Träger des Silcherpreises.

Weitere Bilder...

Einen Anlass, den Preis dieses Jahr ins Leben zu rufen, bietet das Silcher-Museum in Schnait, welches sein 100-jähriges Bestehen feiert. Ebenfalls zu diesen Anlass wurde ein Film produziert, der Besuchern das Leben Friedrich Silchers näher bringt. Für die Musik zu diesem Film hat Calvvoci vor ein paar Monaten einige von ihm komponierte Lieder aufgenommen.

Es gab schon einmal einen Silcherpreis der Stadt Weinstadt, 2008 wurde er an Gotthilf Fischer verliehen. Auch wenn es sich dabei um eine eigens zu diesem Anlass gestaltete Bronze-Medaille handelt und sie streng genommen nicht in die Reihe der ab diesem Jahr verliehenen Preise gehört, ist die Namensgleichheit unverkennbar. Es ist uns eine besondere Ehre, mit diesem großen Namen in Verbindung gebracht zu werden.

Am 5. Juli 2015 werden wir dann wieder nach Weinstadt fahren und die weitere Reise des Wanderpokals begleiten.

 

Die Zauberflöte, eine Oper mit vier Aufführungen

175 Jahre nach der ersten Gründung feiert die Chorvereinigung ihr Jubiläum mit vier Aufführungen der Zauberflöte.

Weiterlesen: Mitwirkende und Presseschau

Mitwirkende

Presseschau

Die Pforzheimer Zeitung lobt die "musikalische Umsetzung". Jedoch "wenig überzeugend war die Inszenierung, die mehr einem Kindertheaterstück glich, als einer für ein erwachsenes Opernpublikum." So so, uns hat also der szenische Anteil nicht zugesagt? Ob das womöglich damit in Zusammenhang steht, dass wir uns als Redakteur nicht die Zeit genommen haben, eine der drei szenischen Hauptaufführungen in Calw zu besuchen, sondern die angehängte konzertante Aufführung mit reduzierten szenischen Anteilen in Schömberg vorgezogen haben? Die ist nämlich kürzer und man kann schneller wieder zu anderen Tätigkeiten übergehen. Na ja, jeder, wie er's versteht.

Der Schwarzwälder Bote schreibt vom "bösen Sarastro". Haben wir da angenommen, wir könnten kurz nach Beginn der Vorstellung schnell das Weite suchen, weil wir ja schon alles Wichtige gesehen und viele Informationen bereits im Vorgespräch erhalten haben? Außerdem können wir einen derart durchschaubaren Stoff wie die Zauberflöte auch ohne Hintergrundwissen vorhersagen. Da kümmern wir uns doch lieber um weitere Veranstaltungen, oder verkriechen uns gar auf die heimische Couch. – Wer die ganze Oper, oder zumindest mal die Hälfte, gesehen hat, weiß Sarastro anders einzuordnen. – Das Gros des Artikels ist aber gut recherchiert.

Apropos andere Veranstaltungen, es gab in jenen Tagen noch weitere zaubernde Flöten:

  • 2012-06-24 Kirchenchor in der Pauluskirche/Albstadt-Tailfingen (Schwarzwälder Bote)
  • 2012-06-25 Dorfschule Unterlengenhardt, Musikschule, Ludwig-Uhland-Schule im Kurhaus/Schömberg (Schwarzwälder Bote)

 

Calvvoci bei der Mainau-Melodie

Calvvoci treten als offizielle Vertreter des Schwäbischen Chorverbands am 15. Juli 2012 bei der Mainau-Melodie auf!

2 Auftritte stehen auf dem Programm (PDF):

  • 18:15 - 18:45 Uhr in der Schlosskirche und
  • 19:00 Uhr beim "Gottesdienst im Grünen"

Wir freuen uns schon sehr auf Euer Kommen!

 

Pressefotos

Calvvoci vor der Hochschule für Musik in Karlsruhe am 2011-03-26

Eine Auswahl repräsentativer Fotos von Calvvoci.

Silcherpreis Weinstadt

Chor-Wettbewerb rund um Silcher: Das Silcher-Museum in Schnait feiert sein 100-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass gibt es ein umfassendes Jahresprogramm.

Der Wettbewerb, ursprünglich für Schulchöre, wurde inzwischen neu ausgeschrieben, so dass wir uns bewerben können. Die Wettbewerbskommission besteht diesmal mehrheitlich aus Leuten vom Fach, mit reichlich Ahnung von a-cappella Chorgesang.

Silcherpreis Weinstadt

Chor-Wettbewerb rund um Silcher

Jubiläumsjahr des Silchermuseums 2012

Das Silcher-Museum in Schnait feiert sein 100-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass ist ein umfassendes Jahresprogramm geplant, welches hier nun in ersten Grundzügen vorgestellt wird. Höhepunkt wird das historische Museumsfest am 30. September 2012 sein.

Der Wettbewerb, ursprünglich für Schulchöre, wurde inzwischen neu ausgeschrieben, so dass wir uns bewerben können. Die Wettbewerbskommission besteht diesmal mehrheitlich aus Leuten vom Fach, mit reichlich Ahnung von a-cappella Chorgesang.

 

Hausen am Tann entscheidet die erste Runde des Chorduells für sich

Der Kirchenchor Hausen am Tann  mit dem Lied Mexico

Der Kirchenchor Hausen am Tann (Bericht Schwarzwälder Bote) zeigte mit dem Lied Ubi Caritas seine kirchlichen Wurzeln und mit Mexico seine Fähigkeiten, das Publikum mit zu reißen.

Mit 28 Punkten hat der Kirchenchor Hausen am Tann unsere 26 Punkte überboten und bereitet sich nun auf das Halbfinale am 6. Mai in Donaueschingen vor. Wir gratulieren und wünschen viel Erfolg. Gebt den SWR4-Hörern einen ordentlichen Eindruck vom Chor-Niveau im Sendegebiet Tübingen!

SWR4 Chorduell: Calvvoci im regionalen Vorentscheid

Das Gutachtergremium (Vertreter des badischen und schwäbischen Chorverbands, der SWR4-Musikredaktion, der SWR-Regionalprogramme und der beteiligten Partnerzeitungen) hat eine erste Auswahl von 40 Chören getroffen.
SWR4 Chorduell

Für Calvvoci und vier weitere Ensembles aus der Senderegion Tübingen geht es nun in die erste Runde:

Das SWR4 Chorduell in Bad Liebenzell
Dienstag, 24. April 2012 um 20.00 Uhr
Kurhaus/Bad Liebenzell
Eintritt: 5 € (Vorverkauf im ServiceCenter Bad Liebenzell)

Es gilt, eine Fachjury und die Zuschauer von ihrem Können zu überzeugen.

Aus jedem der acht Vorentscheide zieht je ein Chor ins Halbfinale ein. Vier davon werden das Finale bestreiten und dem Gewinner blüht ein großer Auftritt auf der SWR4 Festbühne.